Oktoberfest

Ableitungen des bekannten Münchener Oktoberfests, finden hier bei uns immer mehr Beliebtheit.

So haben auch wir Kander uns dazu entschieden, ein solches Fest auf die Beine zu stellen.

Die letzten Jahre zeigten, dass das Oktoberfest sich immer mehr an Beliebtheit erfreut. So kann es vorkommen, dass die Karten meist nach bekanntgabe des Vorverkaufs schnell vergriffen sind. 

So stecken wir schon in den Vorbereitungen fürs kommende Fest. 

Wir bedanken uns bei den Hüttenfetzern, Familie Demandt, unseren Wirten (Birgitt & Kalle) und allen Sponsoren, die uns jedes Jahr bei der Umsetzung unterstützen.  


Schützenbruderschaft

Die Honschaft Kehn, die kirchlich zur Gottharduskirche in Vorst gehörte, war eine selbstständige politische Gemeinde und bildete mit den Orten Schiefbahn und Kaarst das Amt Liedberg. Die Einwohner heißen deshalb in den Akten öfters die Liedbergischen im Gegensatz zu den Kempischen. Ein Bach die sogenannte Dorfflöth, bildete die Grenze zwischen den Hohnschaften Kehn und Vorst.

1652 e.V. Vorst

Der Bach entspringt bei Forstwald, fließt zwischen der alten Muttergottesvikarie und dem Pastorat durch und trennt so das Dorf in zwei Teile. Beim Austritt aus dem Dorf lief die Grenze "rund um die Dell" wie es in Kehner Protokollen von 1653 heißt, so dass der Dellhof zu Kehn gehörte. Diese Grenze zwischen den beiden Bruderschaften hat sich bis heute erhalten.

Kontaktieren Sie uns

  • Kehner Junggesellen
    Schützenbruderschaft 1652 e.V. Vorst
    Postfach 2102
    47913 Tönisvorst

  • E-Mail Adresse:
    vorstand@kander-online.de